Staffelstabübergabe im Skoda Auto(h)aus Europa

Eigentlich war die Geburtsstunde vom Skoda Auto(h)aus Europa gefühlt erst gestern, doch die Gründer des Skoda Auto(h)aus Europa in Bernau bei Berlin leiten nun nach fast 20 Jahren den Generationswechsel in der Geschäftsführung ein.

In einer kleinen Ladenzeile in Berlin als Stratup, von Ines Harm und Jürgen Harm im Jahre 2001 gegründet, wurden in fast zwei Jahrzehnten mehrere Millionen in den Aufbau und die Weiterentwicklung des Unternehmens investiert.

Es stand für die Gründer von Beginn an fest, das Unternehmen, wenn es denn mal soweit ist, an Mitarbeiter zu übergeben. Dementsprechend wurden über Jahrzehnte persönlich Personalentwicklungsprogramme gemeinsam mit den Mitarbeitern erarbeitet und Möglichkeiten wie Meisterausbildung, betriebswirtschaftliches Studium sowie Expertenausbildung als Grundgerüst geschaffen. Von Anfang an wurde konsequent auf eine finanzielle Beteiligung aller Mitarbeiter am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens Wert gelegt.

Seit dem 01.04.2019 sind nun Carsten Kleinewefes und Oliver Gramsch zu Geschäftsführern des Gesamtunternehmens bestellt. Beide sind seit vielen Jahren im Unternehmen beschäftigt und haben sich jahrelang auf diese Herausforderung vorbereitet. Jeder für sich ein wahrer Profi seines Faches und genießt eine hohe Reputation im Gesamtunternehmen.

In Zusammenarbeit mit der Volkswagenbank, dem Importeur Skoda Deutschland und den Gründern des Unternehmens wurde ein tragfähiges Nachfolgekonzept entwickelt. Damit entstand für Mitarbeiter des Autohauses die Vorraussetzung, langfristig das Unternehmen erfolgreich selbst fortzuführen.

Ines und Jürgen Harm werden natürlich in den nächsten Jahren des Übergangs dem Unternehmen weiterhin mit ihrer fachlichen Kompetenz zur Verfügung stehen, denn die Aufgaben werden nicht kleiner.

Das Unternehmen beschäftigt heute 80 Mitarbeiter, bildet Lehrlinge aus und hat aufgrund einer langfristigen Planung keine signifikanten Personalprobleme.

30 Millionen Umsatz, 25000 verkaufte Reperaturstunden pro Jahr, sowie 1500 verkaufte Fahrzeuge jährlich unterstreichen die folgende Bilanz.

Für diese Performance wurde das Autohaus regelmäßig bei nationalen Wettbewerben ausgezeichnet. 2019 wurde der Betrieb in Bernau bester deutscher Skodahändler und der Betrieb in Berlin errang den 2.Platz beim deutschen Skoda-Service-Team-Cup.

Aktuell errichtet das Unternehmen eine der ersten Spezialwerkstätten für die Instandsetzung von Elektrofahrzeugen in der Region mit dem Investitionsvolumen von ca. 1 Mio. Euro.

In einer Zeit entstanden, als die Autohauslandschaft der Haupstadtregion noch von großen Handelsketten ohne Onlinehandel mit betrieblicher Anonymität geprägt war, ging es den Gründern von Anfand an um folgende Aspekte, die auch in Zukunft weitergelebt werden sollen:

  •  Die Kundenzufriedenheit muss Maß aller Entscheidungen sein
  • freundliche, zufriedene und gut ausgebildete Mitarbeiter
  • preiswertester Servicemarkenbetrieb Berlins
  • Top Werkstattqualität

Es bleibt also festzustellen, das J.H. Auto(h)aus Europa hat den Weg geebnet, nachhaltig den bevorstehenden Strukturwechsel in der Automobilbranche zu meistern und den Generationswechsel zu  vollziehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und verbleiben mit lieben Grüßen.

Oliver Gramsch                                                                             Carsten Kleinewefers
Geschäftsführer                                                                            Geschäftsführer

Adresse

Unsere Adresse:

Zepernicker Chaussee 121 16321 Bernau

GPS:

52.6679716, 13.5597223

Kontaktiere den Anbieter
Meine Route planen